IGS-Vorstand bei Großgelehrten der Schia

Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen

Herr Ḥuğğatul Islām wal Muslimīn Mahmood Khalilzadeh, Vorsitzender der IGS

, ist bei der letzten Station seiner Besuchsreise in Qum in Begleitung von Herrn Dr. Seyed Mahdi Hadjizadeh im Februar beim Großgelehrten (Marğa‘) Āyatullāh Makkarim Šīrāzī (Makkarem Shirazi) gewesen.

Es wurde zunächst über die Lage der Schiiten in Deutschland berichtet. Der ehrenwerte Āyatullāh meinte: "Die aktive Teilnahme der Schiiten ist eine schöne Nachricht und genau dieses wurde auch erwartet. Denn die Welt von heute ist vom Materialismus nun ermüdet und sucht nach Spiritualität.

Das, was diese sättigen könnte, ist nichts anderes als die Lehre der Ahlul Bayt, da diese auf Basis von Vernunft und Logik steht. Daher lernen die schiitische Muslime die

religiöse Weisheiten mit der Handschrift der Ahlul Bayt und finden darin diese auf Basis der Vernunft. So müssen die Schiiten diese Kapazität (Suche der Welt nach Spiritualität) als Möglichkeit nutzen. Dies führt zu Erhöhung ihres Geistes und zur Verbreitung der Schia. Dies ist eine Wahrheit."

Er fügte hinzu: "Eine andere Wahrheit ist, je stärker die Einheit der schiitischen Muslime und der islamischen Zentren ist, desto schneller ist diese Entwicklung. Ich gratuliere zu diesem Dachverband und dieser muss gestärkt werden."

"Ein anderer Punkt bezüglich der Überzeugungen ist, dass man die positive Aspekte, wie z.B. die Lebensweise Imam ‘Alīs, die Überlieferung von Ġadīr (Ghadir) und ‘Āšūrā' (Ashura) erwähnt werden, und dass Aspekte, die zu Zwietracht zwischen Muslimen führen können, beiseite gelassen werden. Man muss mit geeigneten Methoden dem Extremismus entgegenwirken."

"Die Beachtung des Gebets und der religiösen Veranstaltungen fern von extremistischen Denkrichtungen gehört zu den Pflichten der Zentren. Man muss diese richtig anwenden. Je mehr man auf diesem Weg arbeitet und sich anstrengt, desto mehr liegt darin Gottes Zufriedenheit und ein Bonus für das Jenseits."

Zum Schluss betete der Ehrenwerte für den Erfolg der IGS.

PR-Abteilung der IGS

22. April 2014

Aktuelles