Der Prophet Mohammad- ein Vorbild der Menschlichkeit

Im Namen Gottes, des Allerbarmers, des Barmherzigen

Der Prophet Mohammad- ein Vorbild der Menschlichkeit

Mohammad rasul

Anlässlich des Geburtstages des Propheten Mohammad (Friede sei mit ihm) und der Woche der Einheit möchte ich allen Muslimen auf der Welt gratulieren. Im islamischen Verständnis ist Prophet Mohammad (F.s.m.i.) der Gesandte der Menschlichkeit, er ist gesendet zur positiven Entwicklung des Menschen und des Aufblühens der Menschlichkeit sowie zur Bekämpfung jeglicher Art von unmenschlichen Hässlichkeiten und Gewalttaten. Der Ehrwürdige Qur`an beschreibt den Propheten als ein Vorbild für die Menschheit. Ein Vorbild für die Überzeugung, den Charakter, den Geist, das Denken und das Handeln. Sein Verhältnis zu den Menschen wird im Qur`an derart dargestellt, dass jede Last, jede Bürde und jeder Schmerz der Menschen ihm Leid und Schmerzen bereiten. Wie eine heilige Persönlichkeit bemüht er sich stets, die Sorgen und das Leid der Menschen zu beseitigen- er ist um die Menschen mehr besorgt als sie selbst. Umso schmerzlicher und unverantwortlicher ist es, wenn die einen unter Berufung auf seinen Namen und seine Überzeugung und den Islam Gewalt und Verbrechen an unschuldige Menschen ausüben und die anderen diesen von Milliarden Menschen weltweit als Persönlichkeit und Vorbild hoch geachteten Propheten verunglimpfen und verhöhnen. Beide Handlungsweisen sind inakzeptabel und sind auf das Schärfste zu verurteilen.

Auch die Familie des Propheten setzte seinen Weg der Menschlichkeit, Liebe und Weisheit fort, wir feiern diese Tage ebenso den Geburtstag des 6. Imam der Schiiten (Dscha’far as-Sādiq), der die dscha’faritische Rechtschule der Schia gründete.

Ich wünsche allen Menschen auf dieser Welt Gesundheit und Frieden und dass Menschlichkeit, Liebe und Barmherzigkeit weltweit stärker im Lebensalltag Beachtung finden.

Mit herzlichen Grüßen

Sheikh Mahmood Khalilzadeh

- Vorstandsvorsitzender der IGS -

Aktuelles