AKTIONSTAG: Opferfest mit Flüchtlingen

Im Namen Gottes, des Erbarmers, des Barmherzigen

als der Prophet Muhammad (sas) und seine geringen Anhänger vor der Verfolgung, Folter und Demütigung der damaligen Mekkaner geflohen sind, konnten sie bei einem gnädigen christlichen König in Abessinien und bei den Muslimen in Medina Asyl finden. Die Muslime in Medina nahmen sie herzlichst auf und beschützten sie wie ihre eigene Familie. Der Quran sagt über sie:

Und diejenigen, die vor ihnen in der Wohnstätte und im Glauben zu Hause waren, lieben die, die zu ihnen ausgewandert sind; sie empfinden in ihrem Inneren kein Bedürfnis für das, was diesen zugekommen ist, und sie bevorzugen sie vor sich selbst, auch wenn sie selbst Not leiden. Und diejenigen, die vor ihrer eigenen Habsucht bewahrt bleiben, sind die, denen es wohl ergeht. (Hl. Quran, Sure 59 Vers 9)

Weiterlesen ...

Aktuelles